Was sind Währungsswaps?

Wenn Sie Erfahrung im Handel mit dem Forex-Markt sammeln, werden Sie auf eine zunehmende Anzahl von Begriffen stoßen. Ein solcher Begriff ist ein Währungsswap. Diese Art von Transaktionen machen tatsächlich einen großen Teil des an den Märkten gehandelten Volumens aus und werden häufig in einigen Situationen angewendet, in denen Sie mit Forex handeln. Hier werden wir genauer erklären, was Währungsswaps sind, wie sie normalerweise stattfinden und warum sie für bestimmte Arten von Händlern in diesem Sektor von Vorteil sein können.

Grundlagen eines Währungsswaps

Im einfachsten Fall macht ein Währungsswap genau das, was der Name schon sagt. Es handelt sich um einen Geldwechsel zwischen zwei Parteien des entsprechenden Geldbetrags in einer anderen Währung. Es besteht dann ein Vertrag zur Rückzahlung dieses Geldes zu einem bestimmten Zeitpunkt und zum Wechselkurs in der Zukunft. Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um einen Währungsswap. Ein Währungsswap kann eine gewisse Ähnlichkeit mit dem von Devisentermingeschäften aufweisen, unterscheidet sich jedoch in dem Sinne, dass sie bis zur Abwicklung gehalten werden und als ein großer Teil des Devisenhandels angesehen werden, während Devisentermingeschäfte an anderen Börsen gehandelt werden.

Beispiel für einen Währungsswap:

Partei A und Partei B schließen eine Vereinbarung zum Tausch von 1.000.000 € gegen 1.150.000 $. Dies erfüllt den Bedarf an Gegenwährung für beide Parteien und führt zu einem impliziten EUR / USD-Wechselkurs von 1,15 USD.

Die Transaktion wird dann zu einem zukünftigen definierten Datum abgeschlossen, wobei entweder der ursprüngliche Wechselkurs von 1,15 USD oder ein anderer vereinbarter Wechselkurs verwendet wird. Im Wesentlichen leihen sich die beiden Parteien gegenseitig eine bestimmte Fremdwährung aus. In einigen Fällen bei Währungsswaps kann dies die Zahlung von Zinsen oder Kapitalbeträgen für Kredite umfassen, dies hängt jedoch von den Einzelheiten der Einzelvereinbarung ab.

Wer nimmt an Währungsswaps teil??

Währungsswaps waren früher denjenigen in Ländern vorbehalten, in denen die Wechselkurse extrem volatil waren oder in denen sie als Mechanismus zur Überwindung von Währungsbeschränkungen eingesetzt werden konnten.

Während dies in begrenztem Umfang immer noch der Fall ist, hat der Einsatz von Währungsswaps weltweit zugenommen, da Investoren und Unternehmen zunehmend multinational werden. Hier sind einige Beispiele dafür, wo Währungsswaps auf dem heutigen Forex-Markt am häufigsten eingesetzt werden, um eine gute Wirkung zu erzielen.

Unternehmen, die im Ausland geschäftlich tätig sind: Währungsswaps können besonders für Unternehmen von Vorteil sein, die Interessen im Ausland haben und Kredite aufnehmen müssen, um dieses Geschäft zu betreiben. Sie profitieren möglicherweise nicht unbedingt von günstigen Darlehensbedingungen von Banken außerhalb ihres Heimatlandes. Wenn sie also in ihrem Heimatland zu den besten Konditionen Geld leihen und einen Währungsswap mit einem ähnlichen Unternehmen in dem Land durchführen können, in das sie investieren möchten, könnte dieser Handel für alle Beteiligten von Vorteil sein.

Volatile Währungen: Ein Währungsswap kann für institutionelle Anleger und Privatanleger in Ländern, in denen die lokale Währung als volatil bekannt ist, von Vorteil sein, was in einigen Fällen fast unabdingbar ist. Dies ist einer der Hauptgründe für einen Devisenswap, um Währungsrisiken mit volatileren Währungen vorzubeugen. Durch den Abschluss eines Währungsswaps können beide Parteien die Bedingungen festlegen und haben eine Gewissheit über die Kosten ihres Handels.

Wie wir anhand dieser Beispiele sehen können, werden Währungsswaps am häufigsten von Unternehmen und anderen Arten von institutionellen Anlegern eingesetzt. Dies ist sicherlich eine häufigere Situation als die Verwendung von Währungsswaps durch Privatanleger, obwohl in einigen Situationen Devisenhändler betroffen sein können.

Mit Währungsswaps verbundene Risiken

Während Währungsswaps für die oben genannten Punkte zum größten Teil von Vorteil sein können, sind sie wie jede Form des Handels nicht völlig risikofrei. Wenn Sie einen Währungsswap tätigen, sind hier einige der Hauptrisiken aufgeführt, mit denen Sie rechnen können.

Zinsschwankungen: Einer der Hauptzwecke eines Devisenswaps kann darin bestehen, bessere Zinssätze für die Währung zu nutzen, die Sie im Rahmen des Geschäfts ausleihen. Diese Zinssätze bleiben jedoch häufig in Verträgen schwankend. Daher besteht die Möglichkeit, dass eine Änderung des Wechselkurses einen der Kosteneinsparungsvorteile zunichte macht, die Sie sich aus dem Währungsswap erhofft hatten.

Wechselkurse: Bei Währungsswaps ist der Wechselkurs vielleicht das wichtigste Element. Dies wird im Swap-Kontrakt häufig als fester Zinssatz für den zukünftigen Zeitpunkt vor Fälligkeit des Geschäfts vordefiniert. Auch hier besteht die Möglichkeit, dass die zukünftige Rate für eine Partei schlechter ist als die ursprüngliche oder aktuelle Rate. In diesem Fall kann es zu einem leichten Verlust des Swaps kommen.

Forex Trading Swap Gebühren

Der Begriff Swap-Gebühr oder Forex-Swap ist etwas, auf das Sie auch stoßen werden, wenn Sie ein Online-Forex-Händler sind. Dies kann auch als Übernachtungsgebühr oder Rollover-Gebühr bezeichnet werden und kann manchmal mit dem Währungsswap verwechselt werden.

Dies ist eine „Gebühr“, die entweder positiv oder negativ sein kann und auf Positionen angewendet wird, die Sie über Nacht offen halten, wenn Sie über Ihren Forex-Broker handeln. Dieser Betrag ändert sich ständig und entspricht im Wesentlichen der Differenz der Zinssätze für das Währungspaar, das Sie halten. Wenn Sie also eine Long-Position in bestimmten Währungspaaren halten, wird Ihnen die positive Zinsdifferenz gutgeschrieben, während bei Short-Positionen diese Gebühr von Ihrem Guthaben abgezogen wird.

Abschließende Gedanken

Obwohl es sich in der Regel um ein Gebiet handelt, das für erfahrene und institutionelle Händler von größerer Bedeutung ist, spielt der Währungsswap im Devisenhandel insgesamt immer noch eine große Rolle und ist ein sehr nützlicher Handel, dessen Sie sich bewusst sein sollten. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie nach einer der sichersten Möglichkeiten suchen, mit einer großen Menge Fremdwährung umzugehen, und wenn Sie dem Handel über einen langen Zeitraum hinweg ein gewisses Maß an Sicherheit oder Kontrolle verleihen möchten.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Our Socials
Facebooktwitter
Promo
banner
Promo
banner