Funktionsweise des quantitativen Handels

quantitativer Handel

Was ist quantitativer Handel??

Der Quantenhandel ist in den letzten Jahren populär geworden. Heutzutage wissen viele Menschen jedoch nicht, was Quant Trading ist, wie es funktioniert oder wie man Quant Trading-Analysestrategien implementiert.

Wir wollen helfen. In diesem Handbuch erklären wir einige der wichtigsten Dinge, die Sie über den quantitativen Handel wissen müssen, damit jeder sie verstehen kann.

Quantitativer Handel ist eine Handelsstrategie, bei der mithilfe quantitativer Analysen ermittelt wird, wann gekauft oder verkauft werden muss. Bei der quantitativen Analyse werden Zahlen berechnet und Daten durch mathematische Formeln ausgeführt.

Basierend auf dem Ergebnis Ihrer quantitativen Analyse können Sie bestimmen, dass ein bestimmter Vermögenswert im Preis steigen oder fallen wird.

Einige Leute nennen es quantitativen Handel, während andere es algorithmischen Handel nennen.

In vielen Fällen ist die quantitative Analyse so einfach wie die Analyse von zwei der grundlegendsten Handelszahlen: Preis und Volumen. In komplizierteren Fällen kann die quantitative Analyse die Analyse von Hunderten – sogar Tausenden – verschiedener Faktoren erfordern.

Heute verwenden einige der weltweit größten Investoren quantitative Analysen, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen. Ein Hedgefonds kann beispielsweise eine quantitative Handelsabteilung haben, die sich der Analyse jedes Handels widmet. Der Hedgefonds könnte auf der Grundlage dieser quantitativen Analyse Milliardengeschäfte tätigen.

Auf einer grundlegenderen Ebene kann ein durchschnittlicher Anleger vor dem Abschluss eines Handels quantitative Handelsanalysen im Internet lesen. Dank der zunehmenden Verbreitung von Quant Trading Guides im Internet ist es für normale Anleger einfach, Quant Trading-Strategien für Portfolios aller Größen zu implementieren.

Auf einer noch grundlegenderen Ebene beinhalten alle Trades eine Art quantitative Analyse. Jedes Mal, wenn Sie Mathematik, Statistiken oder Zahlen verwenden, um eine Vorhersage über die zukünftige Leistung zu treffen, führen Sie quantitative Analysen durch.

Wie funktioniert der quantitative Handel??

Der grundlegendste quantitative Analysator besteht darin, zwei grundlegende Dateneingaben zu überprüfen: Preis und Volumen. Dies sind die beiden häufigsten Dateneingaben, die bei der quantitativen Analyse verwendet werden.

Ein quantitativer Handelsanalyst kann beispielsweise Preis und Volumen in eine mathematische Formel einbinden, um eine Vorhersage darüber zu treffen, wohin der Vermögenswert als nächstes gehen wird.

Stellen Sie sich quantitativen Handel als eine Kombination aus Mathematik, moderner Technologie und umfassenden Datenbanken vor. Der quantitative Handel wirft all diese Dinge in einen Mixer und extrahiert dann nützliche Informationen aus den resultierenden Zahlen.


Quantitative Handelssysteme bestehen aus vier Schlüsselkomponenten:

Strategieidentifikation: Der erste Schritt besteht darin, eine Strategie zu identifizieren. Finden Sie eine Strategie oder erstellen Sie Ihre eigene. Nutzen Sie einen Vorteil und entscheiden Sie dann, wie oft das System gehandelt wird.

Strategie-Backtesting: Testen Sie diese Strategie als Nächstes unter historischen Marktbedingungen. Wie gut würde sich diese Strategie im Laufe des Jahres 2018 entwickeln? Wie gut wäre es 1948 gelaufen??

Ausführungssystem: Der nächste Schritt besteht darin, eine Verbindung zu einem Broker herzustellen, den Handel zu automatisieren und die Transaktionskosten zu minimieren.

Risikomanagement: Sobald das System ausgeführt wird, besteht das Ziel darin, die Kapitalallokation zu optimieren und das Risiko zu steuern, während das Quant-Trading-System konsequent optimiert und verbessert wird.

Quantitativer Handel ist ein weites Feld. Es kann mit mehreren anderen Handelsstrategien kombiniert werden. Übliche quantitative Handelstechniken können beispielsweise Hochfrequenzhandel oder algorithmischen Handel und statistische Arbitrage umfassen. Alle diese Techniken beruhen auf quantitativen Analysen, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Was macht ein quantitativer Händler??

Ein quantitativer Händler nimmt eine Handelstechnik und erstellt mithilfe der Mathematik ein Modell davon. Der Quantenhändler führt diese Technik unter Verwendung mathematischer Formeln aus.

Anschließend erstellt der Quant Trader ein Computerprogramm, das das Modell auf historische Marktdaten anwendet. Das Modell wird (unter Verwendung historischer Daten) erneut getestet und dann optimiert. Wenn der Quant Trader mit dem Ergebnis zufrieden ist, wird das System in Echtzeitmärkten mit echtem Kapital implementiert.

In vielen Fällen verwendet der quantitative Händler Programmiersprachen wie C ++ oder Python, um diese Handelsstrategien auszuführen. C ++ ist besonders beliebt für den Hochfrequenzhandel, obwohl Python und R möglicherweise für den Niederfrequenzhandel verwendet werden.

Quant Trading ist wie Meteorologie: Eine Analogie

Unsere Freunde bei Investopedia empfehlen, an quantitativen Handel wie Meteorologie zu denken.

Es ist die Aufgabe eines Meteorologen, Wettermuster, aktuelle Eingaben und historische Daten für eine bestimmte Region zu analysieren und dann auf der Grundlage dieser Informationen Vorhersagen zu treffen.

Genau wie ein Meteorologe prüft ein Quant-Händler verschiedene Inputs, analysiert, was diese Inputs historisch für die Märkte bedeutet haben, und macht dann auf der Grundlage dieser Analyse Vorhersagen.

Ein Meteorologe könnte einen Wetterbericht veröffentlichen, der besagt, dass die Regenwahrscheinlichkeit bei 90% liegt – obwohl es draußen derzeit sonnig ist. Der Meteorologe kam zu dieser kontraintuitiven Schlussfolgerung, nachdem er Klimadaten von Sensoren in der gesamten Region analysiert hatte.

Obwohl es derzeit nicht regnet, zeigen historische Daten, dass es in 90% der Fälle regnet, wenn ähnliche Daten von Sensoren erfasst werden. Die Sensoren könnten beispielsweise einen Druckabfall von 15% abgezogen haben. In 90% der Fälle, in denen ein Druckabfall von 15% festgestellt wird, wird es in den nächsten 24 Stunden regnen.

Ein Quant Trader könnte eine ähnliche Analyse veröffentlichen. Der Preis von Bitcoin könnte beispielsweise 20.000 US-Dollar erreichen. Der Markt befindet sich im Vollbullenmodus und alle sind optimistisch, dass die Preise weiter steigen werden. Der Quant Trader könnte jedoch die zugrunde liegenden Zahlen überprüfen, um vorherzusagen, dass das Ende des Bullenlaufs kommt.

Beispiele für quantitativen Handel

Ein guter quantitativer Händler wird ein Programm erstellen, das die Zukunft vorhersagt.

Kein quantitatives Handelsprogramm kann die Zukunft zu 100% vorhersagen. Ein quantitatives Handelsprogramm, das häufiger richtig als falsch ist, kann jedoch möglicherweise konsistente Gewinne erzielen.

Angenommen, ein Anleger möchte den zukünftigen Kurs einer Aktie vorhersagen. Dieser Investor glaubt an Momentum Investing. Sie schreibt ein einfaches Programm, das die Gewinnaktien während eines Aufwärtsschwungs an den Märkten identifiziert. Während des nächsten Marktaufschwungs kauft das Programm dieses Anlegers diese Aktien, um konstant einen Gewinn zu erzielen. Dies ist ein einfaches Beispiel für die Macht des quantitativen Handels.

In der Regel verwendet ein Händler eine Reihe von Techniken, um die Gewinnaktien zu identifizieren. Als Ergänzung zu ihrer quantitativen Analyse könnte der Händler beispielsweise auch technische Analyse-, Fundamentalanalyse- und Value-Investing-Techniken verwenden. Durch sorgfältige Abwägung all dieser Strategien hat der Händler die besten Chancen, Gewinnaktien auszuwählen und die Rendite zu maximieren.

Vor- und Nachteile des quantitativen Handels

Wenn der quantitative Handel zu 100% korrekt wäre, würde jeder Hedgefonds der Welt nur quantitative Analysen verwenden. Quant Trading ist wie jede Handelsstrategie nicht perfekt.

Vorteile

Emotionen aus dem Handel entfernen: Beim quantitativen Handel dreht sich alles um Zahlen, Eingaben, Mathematik und Formeln. Eine Quant-Analyse-Formel hat keinen Platz für emotionale Eingaben. Es sind nur Daten.

Funktioniert hervorragend in Verbindung mit anderen Handelsstrategien: Die besten Trader verwenden eine Mischung aus Strategien, um ihre Handelsentscheidungen zu informieren. Die quantitative Analyse eignet sich besonders gut für diesen Zweck. Es ergänzt andere Handelsstrategien gut.

Treffen Sie fundierte Entscheidungen über mehrere Vermögenswerte: Quant Trading kann schnell mehrere Assets analysieren. Stecken Sie einfach die Eingaben in die Formel, um sofort eine quantitative Analyse zu erhalten.

Es muss nicht 100% der Zeit richtig sein: Keine Handelsstrategie der Welt wird in 100% der Fälle 100% korrekt sein. Dies ist jedoch nicht das Ziel des quantitativen Handels. Das Ziel ist es, mehr korrekte Trades als falsche Trades zu machen.

Nachteile

Zu viele Daten: Quantitative Händler haben Zugriff auf eine enorme Datenmenge. Sie können beispielsweise Marktdaten für Tausende von Tagen der Aktienhandelsaktivität anzeigen und dann auf der Grundlage dieser Informationen Handelsstrategien entwickeln. Manchmal ist es gut, viele Daten zu verwenden. In anderen Fällen sind zu viele Daten für Händler überwältigend.

Guter Mengenhandel erfordert ständige Anpassung: Die Finanzmärkte sind unglaublich dynamisch. Eine quantitative Handelsstrategie muss ebenso dynamisch sein, um mithalten zu können. Ein Hedgefonds könnte eine effektive quantitative Handelsformel erstellen, die dann innerhalb weniger Monate veraltet ist. Ein Quant Trader könnte eine Gewinnserie erleben, wenn seine Formel konstant Gewinne liefert, und dann eine Verlustserie, wenn seine Formel plötzlich nicht mehr für die Marktbedingungen funktioniert.

Sie konkurrieren gegen Hedgefonds: Hedge Funds haben das Geld, um eine vollwertige Quant Trading Division aufzubauen. Sie stellen Dutzende von Programmierern, Analysten und Statistikern ein, um das bestmögliche quantitative Handelsmodell zu entwickeln. Wenn Sie ein quantitativer Händler werden möchten, werden Sie mit diesen Leuten konkurrieren.

So finden oder erstellen Sie quantitative Handelsstrategien

Oben haben wir erwähnt, dass die Strategieidentifikation der erste Schritt zur Umsetzung einer quantitativen Handelsstrategie ist.

Das Finden (oder Erstellen) der richtigen Quant-Trading-Strategie ist heute der erste Schritt, um konsequent Gewinne aus den Märkten zu erzielen.

Glücklicherweise ist es nicht schwer, eine gute Quant-Trading-Strategie zu finden. Sie können leicht profitable quantitative Handelsstrategien über öffentliche Quellen finden. Wissenschaftler veröffentlichen regelmäßig theoretische Handelsergebnisse, beispielsweise basierend auf verschiedenen Formeln und Analysen. Veröffentlichungen und Fachzeitschriften der Finanzbranche werden die Handelsstrategien der heute führenden Hedgefonds hervorheben.

Sie könnten fragen: Warum sollte jemand eine profitable quantitative Handelsstrategie teilen? Warum sollte ein Hedgefonds diese Strategie nicht für sich behalten? Wenn jeder eine bestimmte Handelsstrategie verwendet, wird dies nicht verhindern, dass die Strategie langfristig funktioniert, wenn andere den Markt überfüllen?

Das ist eine gute Frage, aber es gibt auch eine gute Antwort. Hedge-Fonds teilen die grundlegenden Details ihrer Strategien mit, diskutieren jedoch nicht die genauen Parameter und Optimierungsmethoden, mit denen sie die Handelsstrategie ausführen. Diese Optimierungen sind entscheidend, um aus einer durchschnittlichen Strategie eine profitable zu machen.

Hier sind einige der besten kostenlosen Ressourcen zur Identifizierung von Handelsstrategien von heute:

Sozialwissenschaftliches Forschungsnetzwerk – www.ssrn.com

arXiv Quantitative Finance – arxiv.org/archive/q-fin

Ich suche Alpha – www.seekingalpha.com

Elite Trader – www.elitetrader.com

Diese Websites bieten Zehntausende von Handelsstrategien. Sie werden Strategien sehen, die in verschiedene Kategorien unterteilt sind, einschließlich “Mittelwertumkehr” – und “Trendfolge” – oder “Momentum” -Strategien.

Sie werden auch Handelsstrategien sehen, die nach ihrer Häufigkeit getrennt sind. Einige Strategien sind beispielsweise für den Niederfrequenzhandel (LFT) konzipiert, was normalerweise bedeutet, dass Sie Vermögenswerte mindestens einen Tag lang halten. Andere Strategien wurden für den Hochfrequenzhandel (HFT) entwickelt, dh Sie kaufen und verkaufen Vermögenswerte während des gesamten Handelstages.

Sie können auch UHFT-Strategien (Ultra High Frequency Trading) finden, bei denen Vermögenswerte nur für Sekunden oder Millisekunden gehalten werden.

So testen Sie eine quantitative Handelsstrategie

Backtesting ist ein entscheidender Bestandteil bei der Entwicklung einer quantitativen Handelsstrategie. Nachdem Sie Ihre Strategie identifiziert haben, möchten Sie sehen, wie sich diese Strategie unter realen Marktbedingungen verhält. Glücklicherweise steht Ihnen eine Fülle von Daten zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Strategie problemlos in historischen Kryptomärkten, Aktienmärkten und anderen Märkten testen können.

Viele quantitative Neulinge verwenden beispielsweise die kostenlosen historischen Handelsdaten von Yahoo Finance. Professionellere oder fortgeschrittenere Händler möchten jedoch möglicherweise für bessere Daten bezahlen.

Kostenlose Daten im Vergleich zu bezahlten Daten: Warum Sie in Betracht ziehen sollten, für Marktdaten zu bezahlen

Der Vorteil kostenloser Daten liegt auf der Hand: Sie erhalten eine Fülle historischer Marktdaten kostenlos zur Hand. Freie Daten haben jedoch erhebliche Nachteile, darunter:

Genauigkeitsprobleme: Freie Daten können Fehler enthalten. Der Datenanbieter hat keinen Anreiz, diese Fehler zu korrigieren, da sie nicht bezahlt werden. Professionelle Händler ziehen Daten aus zwei oder mehr Quellen und vergleichen sie dann miteinander (z. B. mithilfe eines Spike-Filters), um Inkonsistenzen zu beseitigen.

Überlebensverzerrung: Viele der 1967 an den Aktienmärkten notierten Unternehmen werden heute nicht mehr gehandelt. Einige wurden erworben. Andere gingen bankrott. Leider enthalten einige Datensätze nur Unternehmen, die die Jahrzehnte überlebt haben. Dies führt eine Überlebensverzerrung in Ihre Strategie ein. Sie analysieren nur Unternehmen, die überlebt haben. Ihr Handelsstrategie-Backtest wird unweigerlich besser laufen als unter tatsächlichen Marktbedingungen.

Kapitalmaßnahmen, Aktiensplits usw.: Kostenlose Datensätze können auch bestimmte Kapitalmaßnahmen und deren Auswirkungen auf Bestände ignorieren. Sie enthalten beispielsweise möglicherweise keine Anpassungen für Aktiensplits und Dividenden. Professionellere Datenanbieter werden Anpassungen an ihren Daten vornehmen, kostenlose Datenanbieter jedoch nicht.

So richten Sie ein Ausführungssystem für Ihre Quant Trading-Strategie ein

Quant Trading Execution Systeme variieren. Einige Ausführungssysteme sind vollständig automatisiert: Das System führt Trades ohne manuellen Eingriff durch. Andere Ausführungssysteme sind manuell, wobei die Bediener jeden Trade ausführen.

Im Allgemeinen sind HFT- und (insbesondere) UHFT-Handelsstrategien vollständig automatisiert, während LFT-Strategien manuell oder halbmanuell sind.

Einige der wichtigen Dinge, die beim Einrichten eines Ausführungssystems zu beachten sind, sind:

Schnittstelle zum Brokerage: Einige Leute rufen ihren Broker telefonisch an, um einen Trade auszuführen. Andere richten eine vollautomatische Hochleistungs-API (Application Programming Interface) ein. Im Allgemeinen möchten Sie, dass Ihre Interaktionen mit dem Broker automatisiert werden, damit Sie sich auf die Optimierung der Handelsstrategie konzentrieren können.

Minimierung der Transaktionskosten: Wenn Sie in kurzer Zeit Hunderte von Trades tätigen, ist die Minimierung der Transaktionskosten von entscheidender Bedeutung. Welche Gebühren erhebt der Makler? Zahlen Sie eine Pauschalgebühr pro Trade oder eine prozentuale Gebühr? Erhebt die Börse separate Gebühren von der Vermittlung? Was ist mit Schlupf? Was ist der Unterschied zwischen dem, womit Ihre Bestellung ausgeführt werden soll, und dem, was tatsächlich ausgeführt wurde? Was ist mit der Verbreitung? Was ist der Unterschied zwischen dem Geld- und Briefkurs des gehandelten Wertpapiers? Für einen durchschnittlichen Privatanleger, der ein paar Trades pro Monat tätigt, sind diese Dinge nicht wirklich wichtig. Für Quant Trader – insbesondere HFT Trades – können sich selbst kleine Gebühren schnell summieren.

Abweichung der Strategieleistung von der Backtest-Leistung: Einige quantitative Handelsstrategien funktionieren perfekt unter realen Marktbedingungen. Sie wiederholen ihren Backtest-Erfolg und erzielen großartige Ergebnisse. Viele Handelssysteme können jedoch schnell voneinander abweichen, wobei sich die Backtest-Performance schnell von der realen Performance trennt. Fehler können auftreten. Die Marktbedingungen können sich ändern. Dieselben Eingaben, die in der Vergangenheit zu bestimmten Ausgaben geführt haben, führen möglicherweise nicht mehr zu diesen Ausgaben.

Latenz: Die Latenz ist die Zeit, die Sie beim Versenden einer Bestellung verlieren. Wie lange dauert es, bis Ihre Bestellung die Börse oder den Broker erreicht? Die Latenz kann die Rentabilität erheblich beeinträchtigen – insbesondere bei HFT- oder UHFT-Strategien.

FAQs zum quantitativen Handel

F: Nicht alle Handelsstrategien beinhalten eine Art quantitative Analyse?

EIN: Per Definition beinhaltet die quantitative Analyse die Verwendung von Inputs – wie Preis und Handelsvolumen -, um Vorhersagen zu treffen. Viele Handelsstrategien – selbst die grundlegendsten Strategien – beinhalten das Betrachten von Zahlen, um Vorhersagen über die Zukunft zu treffen. In diesem Sinne können viele Handelsstrategien in gewissem Sinne als quantitative Handelsstrategien betrachtet werden.

F: Was ist der Unterschied zwischen quantitativem und algorithmischem Handel??

EIN: Algorithmischer Handel und quantitativer Handel scheinen zwei Namen für dasselbe zu sein. Sie sind eng miteinander verbunden, aber leicht unterschiedlich. Der algorithmische Handel ist ein spezifischer Teil des quantitativen Handels. Ein Algorithmusentwickler erstellt einen Algorithmus, mit dem der Quant Trader Gewinne erzielen kann. Ohne einen Algorithmus könnte der Quant-Trading-Entwickler ein Quant-Trading-System erstellen, aber es funktioniert nicht mit niemandem, um es zu programmieren. Davon abgesehen einige Leute (einschließlich Wikipedia) verwenden Sie die Begriffe quantitativer Handel und Algorithmushandel synonym.

F: Welchen Abschluss soll ich machen, wenn ich Quant Trader oder Quant Developer werden möchte??

EIN: Quantitative Trader kommen aus allen Bereichen. Es gibt keinen bestimmten Grad, der von der Mehrheit der quantitativen Händler verwendet wird. Einige Abschlüsse sind jedoch beliebter als andere. Besonders beliebt sind beispielsweise Informatik- und Mathematikabschlüsse. Viele Menschen mit einem Hintergrund in der Softwareentwicklung versuchen, in den quantitativen Handelsraum einzutreten.

F: Wie können historische Handelsdaten „gut“ oder „schlecht“ sein? Sind nicht alle Handelsdaten gleich??

EIN: Bestimmte historische Marktdaten können gut oder schlecht sein. Einige Daten sind ungenau. Einige Daten weisen eine Überlebensverzerrung auf (dies schließt nur Unternehmen ein, die bis zu den vorliegenden Daten überlebt haben). Kostenlose Datenquellen sind möglicherweise gut für Anfänger im Bereich des quantitativen Handels, aber ernsthaftere Entwickler möchten für Daten bezahlen.

F: Welche Programmiersprache wird für den quantitativen Handel verwendet??

EIN: Das Einrichten algorithmischer Handelssysteme erfordert ausgeprägte Programmierkenntnisse. Im Allgemeinen ist C ++ die bevorzugte Sprache, da es die schnellste ist, was wichtig ist, wenn jede Mikrosekunde zählt. Einige Entwickler verwenden R und Python, um Handelsstrategien zu testen und zu bewerten, obwohl sie in C ++ für eine schnelle Ausführung und Hochfrequenzhandel codieren. Für den Handel mit mittleren und niedrigen Frequenzen sollte jede der Sprachen in Ordnung sein.

F: Wo ich einen Handelsalgorithmus finde, der mir hohe, risikofreie Renditen bringt?

EIN: Der Quant-Handel ist fortgeschritten, es gibt jedoch keine Renditegarantien. Wenn jemand versucht, Ihnen einen Handelsalgorithmus mit hohen, risikofreien Renditen zu verkaufen, werden Sie wahrscheinlich betrogen.

Palm Beach Quant + Quantitativer Handel Final Word

Quantitativer Handel ist der Prozess der Verwendung von Statistiken und Mathematik, um vorherzusagen, was auf der Grundlage der Ereignisse in der Vergangenheit geschehen wird.

Heutzutage verwenden alle, vom Kryptowährungshändler bis zum Hedgefondsmanager, quantitative Analysen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Einige verwenden ausschließlich die Quant-Analyse, um ihre nächsten Schritte vorherzusagen, während andere die quantitative Analyse als Teil eines umfassenderen Toolkits verwenden.

Wenn Sie gut in der Analyse von Daten sind, möchten Sie möglicherweise in den quantitativen Handel einsteigen. Wenn Sie nicht gut in der Analyse von Daten sind, finden Sie online zahlreiche quantitative Handelsressourcen, in denen Sie quantitative Analyseberichte für alle Arten von Märkten lesen können.

Wie immer viel Spaß beim Handeln!

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map