Grundlagen der Handelsindikatoren für Krypto-Anfänger

Sie haben vielleicht gehört, dass die Kryptowährungsmärkte das perfekte Umfeld für kurzfristige Händler sind. Die unglaubliche Volatilität der Märkte kann genutzt werden, um übergroße Gewinne zu erzielen. In diesem Artikel möchte ich über die Grundlagen von Handelsindikatoren sprechen.

Aber zuerst, was sind Handelsindikatoren? Handelsindikatoren sind Werkzeuge, die Analysten und Händlern zur Verfügung stehen zur Identifizierung von Chancen auf den Märkten. Diese Tools ermöglichen es uns Händlern, die Märkte bis zu einem gewissen Grad zu verstehen und das Verständnis zu nutzen, um uns für zukünftige Preisaktionen zu positionieren.

Bevor wir weiter gehen, möchte ich betonen, dass ich mich an die vollständigen Grundlagen des Kryptowährungshandels und die wichtigen Indikatoren in diesem Artikel halten werde. 

Die Grundlage der Marktanalyse

Nach meiner Erfahrung habe ich gelernt, dass die Das Wichtigste, was Sie als Händler lernen müssen, ist die Marktstruktur und das Preisverhalten. Dies ist meiner Meinung nach die Grundlage der Diagrammanalyse, auf der sich der Rest Ihres Wissens ansammelt und aufbaut.

Meine frühen Erfahrungen

Gestatten Sie mir, diesen Punkt mit einer persönlichen anekdotischen Analogie zu erläutern. Als ich mich für die Märkte interessierte, interessierte ich mich natürlich für den Handel. Nach einigen zufälligen Trades wurde klar, dass ich absolut nichts über Prognosen, Trading oder Marktanalysen wusste.

Also habe ich mir ein paar Bücher über technische Analysen besorgt. Unter den ersten beiden Büchern, die ich las, waren Technische Analyse der Finanzmärkte von John J. Murphy und Technische Analyse: Die komplette Ressource für Finanzmarkttechniker.

In diesen Büchern habe ich alle gängigen Tools kennengelernt, die einem technischen Analysten zur Verfügung stehen. Mit meinem neu gewonnenen Wissen war ich bereit, die Märkte zu beherrschen und Millionär zu werden. Aber wie Sie sich vorstellen können, stellte sich heraus, dass Die Fähigkeit, diese Handelsindikatoren ohne Kontext zu verwenden, bedeutete absolut nichts.

Ich fühlte mich noch verwirrter. Hier dachte ich, ich könnte die Märkte lesen und verstehen, aber ich war genauso ahnungslos. Ich könnte die Tools verwenden, um einige Schlussfolgerungen zu ziehen, aber es hat mir nicht den Kontext geliefert, den ich brauchte, um die Märkte zu verstehen. Und da ich die Märkte nicht wirklich verstanden habe, Ich konnte nicht wirklich handeln, zumindest nicht profitabel.

Ich wusste nicht, dass diese Tools für sich genommen absolut nichts bedeuteten. Sie können lernen, einen Hammer zu benutzen, aber es besteht die Möglichkeit, dass Sie keinen Schuppen bauen können, nur weil Sie herausgefunden haben, wie ein Hammer funktioniert.

Ein ganzheitliches Verständnis der Märkte

Möglicherweise haben Sie vom Fibonacci-Retracement-Tool gehört. Es ist ein Messinstrument, das von Chart-Analysten verwendet wird. Es ist ein sehr wichtiges Werkzeug, aber Sie können es nicht nur zum Handeln verwenden. Sie können es verwenden, um bestimmte Aspekte der Preisbewegung zu messen. Wenn Sie jedoch nicht verstehen, was Sie messen und was es für Ihre Handelsstrategie bedeutet, wird es sich für den Handel als nutzlos erweisen.

Keine Sorge, wir werden über Handelsindikatoren wie Fibonacci-Retracement und -Erweiterungen sprechen, aber schauen wir uns zunächst die Marktstruktur an.

Marktstruktur

Was ist Marktstruktur? Wenn sich Chartisten und Händler auf die Marktstruktur beziehen, sprechen sie normalerweise über die aktuelle Marktlage in Bezug auf frühere Preisbewegungen. Grundsätzlich, wie sich ein Markt verhalten hat.

Die Fähigkeit, die Marktstruktur zu verstehen, bedeutet, dass Sie auf die Marktlage schließen können, indem Sie nur die vorherigen Preisaktionen betrachten. Nachdem Sie einen Kontext bezüglich des Standorts des Marktes haben, können Sie Ihre Handelsindikatoren herauspeitschen, um auf dieser Makroansicht aufzubauen. Sie können präzise Messungen durchführen, um eine Ansicht weiter zu bestätigen.

Auf Mikroebene ist es Ihre Fähigkeit, in einem Augenblick auf ein Diagramm zu schauen und alle Unterstützungs- und Widerstandszonen herauszufinden. Es ist die Fähigkeit zu erkennen, wo alle wichtigen Zusammenflusszonen liegen. Am wichtigsten ist, dass Sie wissen, wann Sie Ihr Kapital riskieren müssen, wenn Sie flach bleiben.

Ich bezweifle, dass es ein Buch gibt, in dem man etwas über die Marktstruktur lernen kann. Es sind keine Regeln, die Sie lernen, sondern das Verständnis, das Sie durch Konditionierung entwickeln. Sie studieren die Märkte regelmäßig und nach einiger Zeit machen die Charts einfach Sinn. Es ist wie beim Lesen. Sie lesen nicht bewusst, oder? Wenn Sie einen Blick auf einen Text werfen, liest Ihr Verstand ihn automatisch.

Handelsindikatoren – Trend- und Bereichsanalyse

Lassen Sie uns nun einige der am häufigsten verwendeten Handelsindikatoren durchgehen. Ich glaube, die Indikatoren, die wir diskutieren werden, sollten jedem angehenden Handel bekannt sein und wissen, wie man sie verwendet. Darüber hinaus möchte ich auch die beste Kombination von Indikatoren für den Tageshandel diskutieren.

Trends und Trendlinien

Markttrends sind ein äußerst einfach zu verstehendes Konzept, aber in der Praxis kann es ziemlich schwierig sein, insbesondere wenn Geld auf dem Spiel steht. Der Handel mit dem Trend ist der einfachste Weg, um Geld zu verdienen. Es ermöglicht Ihnen, den Markt zu verpassen und trotzdem Geld zu verdienen. Wenn Sie beispielsweise während des gesamten Jahres 2017 jederzeit Äther gekauft hätten, hätten Sie wahrscheinlich Geld verdient.

Wir verwenden Trendlinien, um Trends zu isolieren, aber sie werden erst im Nachhinein offensichtlich. Warum sollte jemand Schwierigkeiten haben herauszufinden, ob eine Marktumkehr stattgefunden hat? Der einfachste Weg, einen Trend zu bestimmen, besteht darin, die Spitzen und Täler zu betrachten.

Wenn der Markt weiterhin höhere Hochs und höhere Tiefs erzielt, Sie können die unteren Tiefs verwenden, um eine Trendlinie zu zeichnen. Denken Sie jedoch daran, dass diese Linien lediglich als visuelle Hilfsmittel dienen und keinen wirklichen Einfluss auf den Markt haben. Möglicherweise müssen Sie die Linien neu zeichnen, ohne den Trend zu ändern.

Handelsbereiche – Unterstützung und Widerstand

Bitcoin-Abwärtstrenddiagramm auf Coinbase Pro

Handeln Sie mit dem Trend. Der Trend ist dein Freund.

Wenn die Märkte nicht im Trend liegen, werden sie normalerweise seitwärts gehandelt. Diese Perioden können seitwärts gerichtete Bewegungen sein, was bedeutet, dass es keine neuen Hochs oder Tiefs gibt. Sie erscheinen zwischen Trends und es ist wichtig, sie zu verstehen, wenn Sie ein Trendhändler sein möchten.

Was sind Unterstützungs- und Widerstandszonen? Ein Markthoch wird normalerweise als Widerstand und ein Markttief als Unterstützung bezeichnet. Wenn der Preis hoch genug wird, zieht er Verkäufer auf den Markt. Chartisten bezeichnen solche Preisniveaus als Widerstand. Wenn der Preis über einen Punkt hinaus fällt, treten Käufer in den Markt ein und zwingen den Preis zu steigen. Dies wird als Unterstützung bezeichnet.

Sie finden Unterstützungs- und Widerstandszonen, egal ob in einem Trend- oder einem Ranging-Markt. Ihre Fähigkeit, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu identifizieren und zu erwarten, ist wichtig für die Entwicklung einer tragfähigen Handelsstrategie.

Gleitende Durchschnitte (MA)

MAs können äußerst nützlich sein, wenn sie mit einem anderen Indikator zur Bestätigung von Signalen verwendet werden.

MAs können äußerst nützlich sein, wenn sie mit einem anderen Indikator zur Bestätigung von Signalen verwendet werden.

Der gleitende Durchschnitt ist ein weiterer äußerst beliebter Indikator. Dies ist einer dieser Indikatoren, die fast jeder Händler verwendet. MAs werden verwendet, um Preisdaten zu glätten. Im Wesentlichen wird eine glatte einzelne Linie erstellt, die den Durchschnittspreis darstellt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Händler gleitende Durchschnitte in ihren Handelsstrategien verwenden. Seine grundlegendste Verwendung ist zu bestimmen wenn ein Markt im Trend liegt oder reicht. Wenn sich der gleitende Durchschnitt hauptsächlich horizontal bewegt, liegt der Preis höchstwahrscheinlich im Bereich.

Eine andere Möglichkeit, MAs zu verwenden, sind Überkreuzungen, mit denen Kauf- oder Verkaufseinträge ermittelt werden. Sie beginnen mit dem Zeichnen von zwei MAs in Ihrem Diagramm. Es gibt eine Reihe von Kombinationen, für die Sie sich entscheiden können. Am häufigsten werden jedoch gleitende 200-Tage- und 50-Tage-Durchschnittswerte verwendet.

Ein Kaufsignal tritt auf, wenn der sich schnell bewegende Durchschnitt, der 50-Tage-MA, den 200-Tage-MA überschreitet. Ein Verkaufssignal tritt auf, wenn der 50-Tage-MA unter den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt fällt. Sie können auch andere Metriken einbeziehen, z. B. den Preis Überqueren Sie die MAs und ziehen Sie sich dann zurück, um die MA erneut zu testen, wo der MA als Unterstützung oder Widerstand wirkt.

Handelsindikatoren – Volumenanalyse

Grundlegende Preis- und Volumenanalyse

Volumen kann uns helfen Messen Sie die Stärke und Lebensfähigkeit eines Ausbruchs oder eines bestehenden Trends. Wenn die Preise steigen, sollten Sie auch einen Anstieg des Volumens sehen, der mit den steigenden Preisen einhergeht. Wenn der Preis steigt, aber das Gesamtvolumen sinkt, ist zu erwarten, dass der Trend an Dynamik verliert, da es nach der Rallye weniger Käufer gibt.

Wenn der Preis aus einer Handelsspanne herausbricht, sollten Sie nach einer entsprechenden Erhöhung des Handelsvolumens suchen. Allgemein gesagt, Ausbrüche bei schwacher Lautstärke neigen dazu, sich umzukehren und zurück in die Handelsspanne.

Eine weitere wichtige Sache bei der Volumenanalyse ist, wie das Volumen an wichtigen Wendepunkten zunimmt. Die Märkte verzeichnen fast immer enorme Volumenspitzen bei Preisextremen, dh bei einem Hoch oder Tief vor einer Preisumkehr. In der obigen Tabelle finden Sie eine Darstellung der Volumenspitzen an wichtigen Wendepunkten.

On Balance Volume (OBV)

OBV, einer der wenigen Frühindikatoren, auf die wir uns verlassen können.

On Balance Volume oder OBV ist bei weitem der beliebteste volumenbasierte Handelsindikator. Der Indikator steigt oder steigt, wenn die Preise steigen und fallen, oder sinkt, wenn die Preise fallen.

OBV ist am meisten nützlich, wenn sich ein Markt in einem Konsolidierungsmuster befindet oder innerhalb eines Handelsbereichs handelt. Dies kann uns helfen, die Richtung eines möglichen Preisausbruchs zu ermitteln. Wenn OBV seine eigene Unterstützung oder seinen eigenen Widerstand bricht, gibt die Richtung des Bruchs die Richtung der nachfolgenden Preisbewegung an.

Darüber hinaus kann OBV auch als Bestätigung für zukünftige Preisaktionen verwendet werden. Wenn ein Ausbruch auftritt, möchten Sie eine entsprechende Änderung des OBV sehen, die den Umzug rechtfertigt. Wenn beispielsweise die Preise steigen, möchten Sie, dass der OBV steigt und auch neue Höchststände erreicht.

Volumenprofil

Das Volumenprofil kann Ihnen dabei helfen, potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu identifizieren.

Die meisten Händler sind es gewohnt, das Volumen als Histogramm zu analysieren, das unter dem Preisdiagramm dargestellt ist. Das Volumenprofil ist ein etwas anderer Ansatz für die Volumenanalyse. Anstatt das Volumen in Bezug auf die Zeit anzuzeigen, können wir das Volumen in Bezug auf den Preis anzeigen. Anstatt zu sehen, wie viele Bitcoins in einer Stunde gehandelt wurden, können Sie sehen, wie viele Bitcoins in einer Preisspanne gehandelt wurden.

Die Volumenprofilanalyse erweitert unsere Analyse um eine weitere Dimension und kann uns dabei helfen, den Vorteil zu erzielen, den wir benötigen, um auf den Märkten Geld zu verdienen. Das Volumenprofil ermöglicht es uns, Preisspannen zu isolieren, die für uns von Interesse sein könnten. Zum Beispiel, Zu welchem ​​Preis fand der größte Teil des Transaktionsvolumens statt??

Solche Informationen können uns helfen, Unterstützung und Widerstand zu identifizieren, basierend darauf, zu welchem ​​Preisniveau Käufer oder Verkäufer auf den Markt kommen würden. Ein wichtiger Punkt, den Sie bei der Verwendung des Volumenprofils beachten sollten, ist, dass ein hohes Volumen mit Handelsbereichen verbunden ist und niedrige Volumina Trends darstellen.

Handelsindikatoren – Momentum- und Trendanalyse

Relativer Festigkeitsindex (RSI)

RSI ist wie das Schweizer Taschenmesser aller Indikatoren. Lerne alles, um es zu benutzen und es wird dir gut dienen.

RSI ist ein oszillatorbasierter Indikator, dh er oszilliert zwischen einem Bereich von Null und Hundert. RSI ist ein äußerst beliebter Indikator und kann auf verschiedene Arten verwendet werden. Zunächst einmal wird es als verwendet Mittel zur Feststellung, ob ein Markt überkauft oder überverkauft ist.

Laut RSI ist ein Markt überkauft, wenn der Indikator je nach Parameter des Indikators über 70 oder 80 liegt. Ein überkaufter Markt muss korrigiert werden, wenn nicht sogar umgekehrt. Wenn der Indikator unter 30 oder 20 liegt, kann der Markt als überverkauft angesehen werden und muss nach oben korrigiert werden.

Eine sehr wichtige Sache, die Sie bei der Verwendung von RSI beachten sollten, ist die Marktlage. Wenn der Markt in einem starken Trend ist, Es ist nicht ungewöhnlich, dass der RSI 70 oder 30 erreicht und dort längere Zeit bleibt. Während des Bitcoin-Bullenmarkts im Jahr 2017 war der Markt beispielsweise überkauft, stieg aber trotzdem weiter an.

Eine weitere beliebte und wahrscheinlich effektivere Methode zur Verwendung von RSI ist die Messung der Marktdynamik. Wenn der Preis ein neues Hoch erreicht, soll der RSI auch ein neues Hoch erreichen. Andernfalls besteht eine Divergenz zwischen Preis und RSI, was eine Abschwächung der Marktdynamik bedeutet.

Moving Average Convergence Divergence (MACD)

MACD ist einer der wenigen Indikatoren, die als Früh- und Nachlaufindikator verwendet werden können.

eth btc Der MACD auf der Tageszeitung

Der MACD ist ein weiterer äußerst beliebter oszillatorbasierter Indikator. Es wird sowohl als Momentum- als auch als Trendfolgeindikator verwendet. Die grundlegendste MACD-Strategie besteht darin, zu prüfen, wo sich die Linien auf dem Indikator befinden. Wenn die Linien über einen längeren Zeitraum über Null liegen, ist der Trend wahrscheinlich nach oben gerichtet. Wenn die Linien unter Null liegen, ist der Trend wahrscheinlich nach unten gerichtet.

Neben der Identifizierung des Trends kann der Indikator auch dazu beitragen, Eingangssignale zu bestimmen. Auf dem Indikator befinden sich zwei Zeilen, eine schnelle MA und eine langsame MA. Ein Kaufsignal wird ausgelöst, wenn die schnelle Linie die langsame Linie überschreitet. Ein Verkaufssignal wird ausgelöst, wenn die schnelle Linie die langsame Linie unterschreitet. Wenn die Linien nach der Frequenzweiche die Nullmarke überschreiten, kann dies als Bestätigungssignal verwendet werden.

Schließlich kann MACD ebenso wie RSI verwendet werden, um die Dynamik eines Trends zu bestimmen. Um zu beurteilen, ob der Impuls zunimmt oder abnimmt, gehen Sie Achten Sie auf Abweichungen zwischen dem Preis und dem MACD. In Verbindung mit RSI kann es ein äußerst leistungsfähiges Instrument sein, mit dem Sie die Marktdynamik mit weniger falschen Signalen bestimmen können.

Handelsindikatoren – Sonstiges

Bollinger Bands

Die Bollinger Bands sind der beste Freund eines gemeinen Reversionshändlers.

Im Gegensatz zu den meisten Indikatoren, die wir bisher behandelt haben, unterscheiden sich die Bollinger-Bänder. Dies sind Volatilitätsbänder, mit deren Hilfe wir verschiedene Standardabweichungen der Preisbewegungen ermitteln können. Der Indikator bietet eine hervorragende Möglichkeit, um zu messen, wann die Volatilität zunimmt oder abnimmt.

Wenn die Volatilität auf dem Markt zunimmt, dehnen sich die Bänder um den Preis aus und wenn die Volatilität abnimmt, zieht sich das Band zusammen. Es gibt keinen richtigen Weg, um diesen Indikator zu verwenden. Stattdessen funktioniert es am besten, wenn Sie es mit einer anderen Technik kombinieren, um ein Handelssystem zu bilden.

Lassen Sie mich Ihnen ein Beispiel geben, wie Sie die Bollinger-Bänder verwenden können. Vorausgesetzt, es gibt einen Abwärtstrend auf dem Markt. Sie können die Bänder verwenden, um scharfe Einbrüche für schnelle kurzfristige Gewinne zu kaufen, wenn der Preis auf den Mittelwert zurückkehrt. In der Tabelle finden Sie eine Illustration des Beispiels.

Fibonacci Retracements und Extensions

Unabhängig von der Art des Händlers werden Fibonacci-Verhältnisse immer verwendet.

Im Gegensatz zu vielen der Indikatoren, die wir bisher betrachtet haben, ist Fibonacci kein Indikator für sich. Es ist eher ein Messwerkzeug, das auf basiert Verhältnisse in der Fibonacci-Sequenz gefunden. Es wird hauptsächlich verwendet, um das Ausmaß einer Korrektur in einem Trend zu bestimmen.

Sie können ein Fibonacci-Tool nicht wirklich alleine verwenden. Dies liegt daran, dass es sich nur um ein Messwerkzeug handelt. Es gibt jedoch eine Reihe von Handelssystemen und -strategien, die Fibonacci-Kennzahlen verwenden, was sie äußerst nützlich macht. Zum Beispiel, Scott Carneys harmonische Muster basieren alle auf einer Kombination von Fibonacci-Verhältnissen.

Das Fibonacci-Werkzeug wird auch verwendet, um das Ausmaß einer Bewegung zu bestimmen. Wenn ich zum Beispiel aus einer Position heraus skalieren möchte, könnte ich Teilgewinne aus einer Position herausnehmen, wenn der Preis das Fibonacci-Niveau von 1,27 des vorherigen Zuges erreicht, dh 127% des vorherigen Zuges. Dies ist etwas fortgeschritten und ich bin sicher, dass wir in zukünftigen Artikeln näher darauf eingehen werden, aber im Moment können Sie sich die Tabelle als Beispiel ansehen.

Day-Trading

Wir haben über eine Reihe von Handelsindikatoren gesprochen, aber ich kann den Artikel nicht beenden, ohne das Thema Tageshandel zu berühren. Ich weiß, dass viele Leute in den Tageshandel einsteigen möchten und gerne wissen, welche Indikatoren für den Tageshandel am besten geeignet sind.

Ich möchte, dass Sie das verstehen Nichts ändert sich grundlegend, wenn Sie am Tag handeln im Gegensatz zu Trades, die eine Woche oder einige Tage dauern können. Das einzige, was sich ändert, ist der Zeitrahmen.

Wenn Sie Daytrading betreiben, arbeiten Sie in kürzester Zeit. Anstatt auf die Tages-, 4-Stunden- oder Stunden-Charts zu schauen. Sie verwenden 15-Minuten-Diagramme als Analysezeitraum und 5- und 1-Minuten-Charts als Handels- oder Einstiegszeitraum.

Grundsätzlich müssen Sie also schnelle Entscheidungen treffen. Die Indikatoren passen sich Ihrem Zeitrahmen an, aber die Bedingungen ändern sich schnell. Sie könnten ein Kauf-Setup haben, das nach einer Minute oder sogar Sekunden möglicherweise nicht mehr vorhanden ist.

Eine Tageshandelsstrategie

Ein überkaufter Markt könnte laut RSI nur wenige Minuten später überverkauft sein, wenn die Volatilität hoch genug ist. Sie müssen dieses Bit verstehen. In kürzeren Zeiträumen geht es sehr schnell. Ich versuche nicht, dich zu entmutigen. Ich möchte nur, dass Sie vorbereitet sind, damit es keine Überraschungen gibt.

Die beste Kombination von Indikatoren für den Tageshandel wäre meiner Meinung nach die RSI in Verbindung mit Bollinger Bands. Sie können nach überkauften oder überverkauften Konditionen suchen und eingeben, wenn der Preis über die Bollinger-Bänder hinausgeht. Natürlich müssten Sie sehr schnell Gewinne mitnehmen, da Ihre Trades nicht sehr lange dauern würden.

Sie werden offensichtlich keine Fibonacci-Retracements verwenden. Oder Sie benötigen sensible Indikatoren, die schnell auf sich schnell bewegende Marktbedingungen reagieren. Sie können sich auch für andere komplette Systeme wie DMI, parabolische SAR oder Ichimoku Cloud entscheiden.

Handelsindikator-Software

Natürlich benötigen Sie eine anständige Plattform, um all diese Indikatoren und Tools nutzen und die Märkte analysieren zu können. Hier sind einige Empfehlungen. Sie können sie überprüfen und sehen, welche Handelsindikatorsoftware Ihnen am besten gefällt.

TradingView

Kostenlose Aktiencharts, Aktienkurse und Handelsideen - TradingView

TradingView ist eine hervorragende webbasierte Chart-Software. Es verfügt über eigene soziale Tools und eine lebendige Community von Händlern und Analysten. Sie können nicht nur von den sozialen Tools lernen, sondern auch überprüfen, wie es einigen Händlern auf der Plattform im Laufe der Jahre ergangen ist. Sie können Ihre Ideen auf den Märkten veröffentlichen und Feedback von anderen Händlern erhalten.

Coinigy

Ankündigung von Coinigy Mobile: Multi-Exchange-Spothandel mit Kryptowährung über iOS- und Android-Geräte | Business Wire

Coinigy ist eine Chart-Plattform, die speziell für digitale Währungen entwickelt wurde. Sie können von fast allen gängigen Kryptowährungsbörsen auf Preisdaten zugreifen. Sie können sogar direkt von den Charts aus handeln, was ein wichtiges Merkmal für Daytrader ist, bei denen Geschwindigkeit ein wichtiger Faktor ist. Alles in allem ist Coinigy eine ausgezeichnete Chart-Software, die Sie unbedingt ausprobieren sollten.

Zusammenfassung

Am Ende ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass alle diese Indikatoren nur Werkzeuge sind. Wie Sie diese Tools verwenden, ist weitaus wichtiger als die Tools selbst. Das Letzte, was ich sagen möchte, ist, dass Sie nicht nur lernen, wie man diese Tools verwendet. Verstehen Sie die Bedeutung der Informationen, die Sie mit diesen Tools erhalten.

Sie verstehen beispielsweise, was im Zusammenhang mit RSI überkauft und überverkauft ist. Aber was passiert auf dem Markt, nachdem der Indikator anzeigt, dass er überkauft ist? Kehrt sich der Markt komplett um? Oder gibt es nur einen Rückzug? Wie lange kann ein Trend anhalten, wenn er überkauft ist??

Ihre Fähigkeit, diese Fragen zu beantworten, ist weitaus wichtiger als Ihre Fähigkeit, diese Tools einfach zu verwenden. Hoffentlich werde ich einen weiteren Artikel darüber schreiben, wie man Antworten auf diese Fragen bekommt. Halten Sie bis dahin Ausschau nach weiteren Artikeln.

Lesen: Die besten 12 Tools für jeden seriösen Cryptocurrency-Händler (oder Inhaber)

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Our Socials
Facebooktwitter
Promo
banner
Promo
banner