Bitmain löst Rechtsstreitigkeiten, neuer Ethereum ASIC-Miner rollt aus

Ein wöchentlicher Überblick über Blockchain- und Kryptowährungsnachrichten aus China und Hongkong

China Market Watch Bild

Cryptocurrency Mining hat diese Woche in China und Hongkong im Mittelpunkt gestanden. Die langwierigen Rechtsstreitigkeiten zwischen den Bitmain-Mitbegründern Jihan Wu und Micree Zhan haben zu einer Einigung über den Kauf von Wus Beteiligung an Bitmain im Wert von 600 Millionen US-Dollar geführt.

In anderen bergbaubezogenen Nachrichten teilte Chris Zhu von INBTC seine drei Vorhersagen zur Krypto-Bergbauindustrie für die nächsten fünf Jahre mit. Währenddessen verschärft sich die Konkurrenz des Ethereum-Bergbaus in dieser Woche, als Linzhi Inc. mit der Einführung seines neuesten Bergbaumodells, dem Phoenix, begann.

Hier finden Sie alles, was Sie in Bezug auf diese und weitere Geschichten in der dieswöchigen Ausgabe von OKEx Insights ‘China Market Watch verpasst haben.

Der Rechtsstreit mit Bitmain erreicht eine Einigung von 600 Millionen US-Dollar

Es ist gewesen berichtet Die Bitmain-Mitbegründer Jihan Wu und Micree Zhan haben nach langwierigen Rechtsstreitigkeiten über die Kontrolle des bekannten Cryptocurrency-Mining-Unternehmens eine Einigung von 600 Millionen US-Dollar erzielt. Im Rahmen der Einigung wird Wu aus dem Management von Bitmain ausscheiden. Er wird den Bergbaupool BTC.com und die ausländischen Bergbauzentren von Bitmain übernehmen. Zhan hingegen wird den Minenpool Antpool und die Minenfarmen von Bitmain in China übernehmen.

Der Strukturwandel erfordert den Kauf von Wus Anteil an Bitmain im Wert von 600 Millionen US-Dollar, für dessen Fertigstellung Zhan vorübergehend seine Aktien verpfänden wird. Laut Sequoia Capital, dem Streitbeileger, werden die aktuellen Bedingungen der Vereinbarung voraussichtlich auf der bevorstehenden Hauptversammlung von Bitmain am 28. Dezember ratifiziert. Im Rahmen des Vergleichs beabsichtigt Zhan, einen Börsengang für Bitmain im Rahmen des Vertrags abzuschließen USA vor Ende 2022.

Die zentralen Thesen

  • Bitmain muss möglicherweise neue Bergbaumodelle einführen, um die Siedlung zu finanzieren.
  • Ein erfolgreicher Börsengang würde die Liquiditätsbedenken der Bitmain-Investoren zerstreuen.

Der INBTC-Gründer skizziert drei Crypto-Mining-Trends

Chris Zhu, der Gründer des in China ansässigen Bergbaupools INBTC, geteilt seine Vorhersagen für den Bergbau in den nächsten fünf Jahren. Er skizzierte drei wichtige Trends:

  1. Die Crypto-Mining-Industrie wird von Institutionen dominiert, was bedeutet, dass Bergleute im Einzelhandel weniger wahrscheinlich überleben.
  2. Die Crypto-Mining-Industrie wird reguliert – in Bezug auf Steuern, Audits und Authentifizierung.
  3. Energieversorger werden die Angebots- und Nachfrageseite des Crypto Mining dominieren, während China eine bleiben wird "optimal" Ort für Crypto Miner, um ihre Geschäfte fortzusetzen.

Schlüssel zum Mitnehmen

  • Rund 70% der Crypto-Mining-Unternehmen in China sind geregelt. Bergbaubetriebe in China müssen den Vorschriften der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission entsprechen.

Linzhi Inc. hat den neuen Ethereum ASIC Miner eingeführt

Linzhi Inc., ein in China ansässiges Crypto-Mining-Unternehmen, hat gestartet Einführung eines neuen ASIC-Bergmanns von Ethereum, genannt Phoenix. Nach a Demo Der von F2 Pool veröffentlichte Phoenix hat den Rivalen Innosilicons A10 Pro ETH Miner in Bezug auf Rechenleistung und Energieeffizienz übertroffen.

Schlüssel zum Mitnehmen

  • Während Ethereum seinen Übergang vom Proof-of-Work zum Proof-of-Stake durchläuft, wird der Phoenix eine Erhöhung der Speichergröße oder der Aftermarket-Komponenten benötigen. Andernfalls ist die Mining-Maschine nach Phase 1.5 von Ethereum 2.0 veraltet.

Die Weltbank warnt China davor, die Anreize rasch zurückzuziehen

Es war eine stagnierende Woche für die Aktienmärkte in Hongkong und China. Zum Zeitpunkt der Drucklegung werden der Shanghai SE Composite und der CSI 300 derzeit bei 3.385 und 5.014 gehandelt – mit wöchentlichen Zuwächsen von 0,54% bzw. 1,21%. In Hongkong fiel der Hang Seng Index diese Woche um 0,84% und liegt derzeit bei 26.238.

Für die wichtigsten Aktienindizes in China und Hongkong war es eine stagnierende Woche. Quelle: Handelsökonomie, Investing.com

In der neuesten Wirtschaftsaktualisierung zu China hat die Weltbank sagte dass China eine akkommodierende Geldpolitik aufrechterhalten und jede vermeiden sollte "signifikante Kontraktion" in der Finanzpolitik im Jahr 2021, um die wirtschaftliche Erholung auf Kurs zu halten.

Die zentralen Thesen

  • Das größte Risiko für Chinas wirtschaftliche Erholung wird das Wiederaufleben des Coronavirus im nächsten Jahr sein.
  • Steigende Investitionen des Privatsektors und höhere Haushaltsausgaben könnten die Haupttreiber des chinesischen Wirtschaftswachstums im nächsten Jahr sein.

OKEx Insights präsentiert Marktanalysen, detaillierte Funktionen und originelle Forschungsergebnisse & kuratierte Nachrichten von Krypto-Profis.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Our Socials
Facebooktwitter
Promo
banner
Promo
banner