Breaking: 88% der Crypto-Börsen manipulieren das Handelsvolumen, um das Ranking zu verbessern

Dieser Artikel befasst sich mit einer großen Epidemie in der Branche, in der 88% der Krypto-Börsen das Handelsvolumen manipulieren, um ihr Ranking zu verbessern. 

Ein aktueller Bericht von BlockchainTransparency gibt an, dass 88% der Top 25 Kryptowährungsbörsen ihr Handelsvolumen manipulieren, um ihre Platzierungen in CoinMarketCap zu verbessern. Diese aktuellen Statistiken öffnen die Tür zu den zwielichtigen Praktiken, die von Kryptowährungsbörsen angewendet werden, um ihre Handelsdaten aufzublähen. Das Ausmaß der Manipulation durch diese Kryptowährungsbörsen deutet auf eine einstimmige Anstrengung hin, um jeden Preis zu gewinnen, auch wenn dies bedeutet, die Öffentlichkeit zu täuschen.

Inkonsistenz der gemeldeten Daten mit den tatsächlichen Daten

Der Bericht befasste sich mit den 25 wichtigsten Handelspaaren von Bitcoin (BTC), berechnete deren wahres Volumen und verglich es mit dem auf CoinMarketCap gemeldeten Volumen. Erschreckenderweise liegt der Großteil des tatsächlichen Volumens des Handelspaares unter 1% des gemeldeten Volumens, wobei nur drei Börsen – Bance, Bitfinex und Liquid – ihre Handelszahlen wahrheitsgemäß melden.

Krypto-Börsen manipulieren, Krypto-Börsen manipulieren das Handelsvolumen, manipulieren das Handelsvolumen

(Quelle: BlockchainTransparency)

Basierend auf den obigen Daten werden 88% der Top 25-Börsen basierend auf dem Volumen der BTC-Paare manipuliert und stark übertrieben. Der bemerkenswerteste Schuldige, der in dem Bericht hervorgehoben wird, ist OKEx, das das Handelsvolumen aller seiner Top 30 gehandelten Token-Paare manipuliert. Der nächste in der Reihe ist Huobi, bei dem festgestellt wurde, dass sie ihre Top-25-Token-Paare manipuliert haben. Diese Ergebnisse weisen auf eine schwerwiegende Datenmanipulation durch diesen Kryptowährungsaustausch hin.

(Lesen Sie mehr: Leitfaden zum Identifizieren von Betrugsmünzen)

Warum manipulieren Kryptowährungsbörsen ihr Handelsvolumen??

Es gibt mehrere Gründe, warum Börsen ihr Handelsvolumen manipulieren:

1) Empfehlungsverkehr von CoinMarketCap

CoinMarketCap (CMC) ist die beliebteste Website für Kryptowährungen, auf der wichtige Finanzkennzahlen und -diagramme für alle Münzen und Token in der Welt der Kryptowährungen sowie zugehörige Daten zum Handelsvolumen aller Kryptowährungsbörsen angezeigt werden. Mit einem Alexa-Rang von 438 erhält CMC täglich durchschnittlich 2,7 Millionen Aufrufe, was über 8 Millionen Aufrufe pro Monat entspricht!

Krypto-Börsen manipulieren, Krypto-Börsen manipulieren das Handelsvolumen, manipulieren das Handelsvolumen

(Quelle: Rank2Traffic)

Angesichts dieser Exposition und Reichweite ist es für den Austausch von Kryptowährungen unerlässlich, gegeneinander zu konkurrieren, um einen hohen Rang bei CMC zu erreichen. Der Empfehlungsverkehr von CMC würde die Börse und ihr Geschäft enorm ankurbeln. Da der Hauptfaktor, nach dem die meisten Kryptowährungsinvestoren und -händler beim Handel an einer Börse suchen, die Liquidität ist, hätten Kryptowährungsbörsen einen Anreiz, ihre Anzahl künstlich zu erhöhen, um Benutzer für ihre Börse zu gewinnen.


Liquidität bezieht sich auf die Fähigkeit einer Münze, leicht in Bargeld oder andere Münzen umgewandelt zu werden. Ein höherer Liquiditätsgrad wird immer bevorzugt, da Benutzer ihre Aufträge schnell und effektiv ausführen können.

(Siehe auch: Leitfaden für dezentrale Börsen: Vergleich beliebter DEXs)

2) Auflistungsgebühren

Das Ausführen eines Kryptowährungsaustauschs ist ein äußerst lukratives Geschäft, wobei Listungsgebühren einen großen Einfluss auf das Geschäftsmodell des Austauschs haben. Berichte haben vorgeschlagen, dass Projekte, deren Token an einer Kryptowährungsbörse gelistet werden sollen, aufgefordert werden, einen erstaunlichen Geldbetrag zwischen 50.000 USD und 1 Million USD zu zahlen. Angesichts der schieren Menge an Münzen und Token, die durch Projekte auf dem Kryptowährungsmarkt erstellt werden, ist es kein Wunder, dass der Austausch an der Spitze der Lebensmittelkette steht. Hier ein Blick auf die geschätzten täglichen Einnahmen aus dem Austausch von Kryptowährungen im März 2018:

Krypto-Börsen manipulieren, Krypto-Börsen manipulieren das Handelsvolumen, manipulieren das Handelsvolumen

(Quelle: Bloomberg)

Diese explosiven Zahlen deuten auf den wachsenden Markt für Kryptowährungen hin, aber vor allem werfen sie ein Licht auf die verrückten Notierungsgebühren, die von Börsen erhoben werden. Börsen mit höherer Liquidität würden eine höhere Notierungsgebühr erheben, da die Token-Liquidität der Hauptfaktor ist, nach dem Händler suchen. Es bietet den perfekten Anreiz für Kryptowährungsbörsen, ihr Volumen bei weitem zu erhöhen, um ihre Platzierungen zu verbessern und eine beträchtliche Gebühr für die an der Börse gelisteten Rechte zu erheben.

(Weitere Informationen: Wird ein Absturz des Bitcoin-Preises zu seinem Niedergang führen?)

Wie manipulieren Kryptowährungsbörsen ihr Volumen??

Um ihre Handelsdaten zu manipulieren, verwenden Kryptowährungsbörsen eine Technik namens Waschhandel.

Wash Trading ist ein Prozess der Marktmanipulation, bei dem ein Unternehmen gleichzeitig Wertpapiere kauft und verkauft, um irreführende und künstliche Aktivitäten auf dem Markt zu erzeugen.

Die allgemeine Idee des Waschhandels besteht darin, den falschen Eindruck zu erwecken, dass tatsächlich ein gutes Maß an Handelsaktivität stattfindet. Dies wird erreicht, indem eine Entität – in diesem Fall ein Kryptowährungsaustausch – Aufträge in den Austausch einfügt und diese Aufträge selbst ausführt, ohne dass ein tatsächlicher Wert mit echten Benutzern ausgetauscht wird. Dies bedeutet, dass der Wert dieser gefälschten Bestellungen in derselben Hand (oder auf demselben Konto) bleibt. Das Hauptziel dabei ist es, die tatsächlichen Handelsdaten aufzublähen und so den Eindruck zu erwecken, dass das Instrument gefragter ist als es tatsächlich ist.

Der Wash-Handel ist in vielen Ländern – insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) – für alle Finanzmärkte illegal, da er ausdrücklich darauf abzielt, das Handelsvolumen zu fälschen.

(Lesen Sie auch: Leitfaden zu Kryptowährungssteuern: Ein Leitfaden zu allgemeinen Steuersituationen)

Methoden zum Testen der Austauschmanipulation

Laut ihrem Bericht verwendet BlockchainTransparency eine Reihe von Methoden, um das Ausmaß der Handelsmanipulation dieser Börsen zu messen, darunter:

  • Bewertung der Auftragsbücher der Börsen
  • Analyse von Handelsvolumendatenpunkten
  • Interaktion mit wichtigen Stakeholdern wie Market Makern, Hochfrequenzhändlern und Beratern für die Handelsüberwachung

Aus den umfangreichen gesammelten Daten konnten sie auch verschiedene Handelsbot-Strategien ermitteln, die von Börsen eingesetzt werden, um ihre Handelszahlen zu erhöhen. Diese Bots wurden so programmiert, dass sie je nach Tageszeit auf verschiedenen Handelspaaren handeln. Es ist interessant festzustellen, dass sich die Einstellungen des Bots abhängig von den aktuellen Volumentrends oder dem aktuellen Hype um eine bestimmte Münze oder einen bestimmten Token während des Zeitraums ändern können.

Darüber hinaus wird eine gängige Methode zur Messung der Manipulation als „Slippage“ bezeichnet, bei der die Liquidität digitaler Vermögenswerte bewertet wird, indem ein bestimmter Wert jedes Vermögenswerts über verschiedene Börsen verkauft und die Preisrückgangsrate der Münzen gemessen wird. Börsen, die ihre Daten manipulierten, wiesen massive Ausrutscher auf, was durch einen stärkeren Preisverfall und ein instabiles Auftragsbuch angezeigt wurde. Dies impliziert, dass ihr Handelsvolumen hergestellt und aufgeblasen wird, da eine geringe Anzahl von Verkaufsaufträgen ausreicht, um das Auftragsbuch und letztendlich die Preise der Münzen zu destabilisieren.

(Siehe auch: Leitfaden zur Marktkapitalisierung: Alles, was Sie über die Marktkapitalisierung wissen müssen)

Sind Kryptowährungsbörsen reguliert??

Es muss erwähnt werden, dass die Mehrheit der Kryptowährungsbörsen nicht reguliert ist. In der Welt der Kryptowährung gibt es zwei Arten des Austauschs. fiat-akzeptierender Kryptowährungsaustausch und reiner Kryptowährungsaustausch. Alle Fiat-akzeptierenden Börsen erfordern Lizenzen, da sie sich mit nationalem Papiergeld befassen, das von Regierungen reguliert wird, während es derzeit kaum oder gar keine Gesetze gibt, die den reinen Austausch von Kryptowährungen regeln. Hier ist ein kurzer Vergleich zwischen den beiden:

Krypto-Börsen manipulieren, Krypto-Börsen manipulieren das Handelsvolumen, manipulieren das Handelsvolumen

Nur 10% der Top 100-Börsen akzeptieren Fiat-Börsen, während der Rest der 90% reine Kryptowährungsbörsen sind. Dies bedeutet, dass nur ein kleiner Teil des Kryptowährungsaustauschs – in Form von Fiat-akzeptierenden Börsen – von den zuständigen Behörden reguliert und überwacht wird. Der Großteil der Börsen ist nicht und kann sich daher skrupellos verhalten, da sie nicht von Regierungsbehörden überwacht werden. In einfachen Worten, Sie können tun, was sie wollen, ohne Konsequenzen.

Alles zusammenfassen

Wiederum gilt die Schwere der Anschuldigungen, dass der Austausch von Kryptowährungen zwielichtige Praktiken anwendet. Zuvor gab es zahlreiche Berichte und Begründungen, die die manipulativen Praktiken des unregulierten Kryptowährungsaustauschs aufgedeckt haben. Benutzern wird dringend empfohlen, ihre Sorgfalt bei der Auswahl der geeigneten Börsen für den Handel anzuwenden und vor allem über ausreichende Kenntnisse in der sicheren Aufbewahrung ihrer Münzen und Token in digitalen Geldbörsen zu verfügen, anstatt sie in Kryptowährungsbörsen zu speichern. Informationen zu Projekten, bei denen die Token aufgelistet werden sollen, finden Sie in der Beratungsliste von BlockchainTransparency dass Kryptowährungsaustausch mit schlechten Datensätzen auf die schwarze Liste gesetzt wird.

(Sie könnten auch interessiert sein an: Crypto ICO vs. Stock IPO: Was ist der Unterschied?)

Nützliche Ressourcen für den Einstieg

Wenn Sie Ihre Reise in die komplexe Welt der Kryptowährungen beginnen, finden Sie hier eine Liste nützlicher Ressourcen und Anleitungen, die Sie auf Ihren Weg bringen:

Krypto-Börsen manipulieren, Krypto-Börsen manipulieren das Handelsvolumen, manipulieren das Handelsvolumen

Handel & Austausch

  • Crypto Guide 101: Auswahl des besten Cryptocurrency Exchange
  • Leitfaden für Bittrex Exchange: Wie man mit Bittrex handelt
  • Leitfaden für Binance Exchange: So eröffnen Sie ein Binance-Konto und was Sie wissen sollten
  • Leitfaden für Etherdelta Exchange: Wie man mit Etherdelta handelt
  • Leitfaden zu den Grundlagen des Kryptowährungshandels: Einführung in die technische Analyse von Kryptowährungen
  • Cryptocurrency Trading: Grundlegendes zu Cryptocurrency Trading Pairs & Wie es funktioniert
  • Crypto Trading Guide: 4 häufige Fallstricke, die jeder Crypto Trader erleben wird

Geldbörsen

  • Leitfaden für Cryptocurrency Wallets: Warum benötigen Sie Wallets??
  • Handbuch zu Cryptocurrency Wallets: Öffnen einer Bitcoin Wallet
  • Handbuch zu Cryptocurrency Wallets: Öffnen einer MyEtherWallet (MEW)

Lesen Sie auch: Crypto Trading Guide: 4 häufige Fallstricke, die jeder Crypto Trader erfahren wird, und Leitfaden zum Cryptocurrency Trading – Grundlagen: Einführung in die technische Analyse von Crypto.

Melden Sie sich jetzt für unser kostenloses Cryptocurrency-Webinar an, um alles zu erfahren, was Sie über Kryptoinvestitionen wissen müssen.

Holen Sie sich unsere exklusives E-Book Dies führt Sie Schritt für Schritt durch das Geldverdienen mit Cryptocurrency-Investitionen!

Sie können sich auch unserer Facebook-Gruppe unter anschließen Beherrsche die Krypto: Fortgeschrittene Kryptowährungskenntnisse Fragen zu Kryptos zu stellen!

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map